//Glühwein-Zeit

Glühwein-Zeit

Nach dem langen und warmen Sommer ist nun endgültig der Herbst eingekehrt. Hüttensocken und Wolldecke liegen auf der Couch und versprechen wohlige Geborgenheit. Und wer draussen im feuchtkalten Wetter über einen Weihnachtsmarkt schlendert, dem verspricht ein Glühwein ähnliche Gefühle.

Natürlich lösen Zimt, Kardamon und Nelken ein Wohlgefühl aus, und auch über den Zucker und die rund 100 kcal pro Deziliter wollen wir grosszügig hinwegsehen. Der Effekt aber ist trügerisch, denn das Wärmegefühl löst sich schnell auf: Ungefähr 10 Volumenprozent Alkohol erweitern unsere Blutgefässe so, dass der Körper die Wärme umso schneller wieder abgibt.

Clever ist also, wer den Glühwein zum Schluss des Marktbesuchs trinkt und danach zügigen Schrittes (zu Fuss) nach Hause geht, um sich in die warme Decke einzukuscheln und von rasanten Schlittenfahrten zu träumen. Prost!

2018-11-15T16:01:15+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar