Immer wieder werden wir nach dem Jugendschutzgesetz gefragt. Dabei gibt es gar kein Jugendschutzgesetz. Der Kanton Aargau verfügt nicht einmal über ein eigentliches Präventionsgesetz. Viel mehr basiert der Jugendschutz auf verschiedenen Bestimmungen auf Kantons- und Bundesebene. Teilweise erlassen Gemeinden zudem weitere Regelungen.

Eidgenössische Bestimmungen

Zurzeit liegt auf Bundesebene ausserdem der Entwurf des neuen Tabakproduktegesetzes (TabPG) vor. Es wird unter anderem E-Zigaretten und weitere Tabakprodukte zum Erhitzen regulieren und soll voraussichtlich Mitte 2022 in Kraft treten. Die Revision des Alkoholgesetzes bzw. dessen Ablösung durch ein neues Alkoholhandelsgesetz (AlkHG) wurde 2013 vom Parlament zurückgewiesen.

Kantonale Bestimmungen im Aargau

Einen interessanten Vergleich über die Jugendschutzregelungen in der Schweiz bietet Wikipedia (ohne Gewähr).